Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Show image information
|

Nachlese zur Feier des 30jährigen C-LAB Bestehens

Am 10. November 2015 feierte das C-LAB, die gemeinsame Innovationswerkstatt von Atos und der Universität Paderborn, ihr 30-jähriges Bestehen. Bei der Jubiläumsveranstaltung im Heinz Nixdorf MuseumsForum in Paderborn thematisierten Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft den digitalen Wandel mit Vorträgen sowie einer Podiumsdiskussion.

Dabei ging der nordrhein-westfälische Wirtschaftsminister Garrelt Duin in seiner Eröffnungsrede auf die Gestaltung des digitalen Wandels in NRW ein. „Das C-LAB als Innovationswerkstatt ist ein hervorragendes Beispiel für den engen Schulterschluss zwischen Wirtschaft und Wissenschaft. Die Kooperation ist eine sehr erfolgreiche Antwort auf die Herausforderungen des beschleunigten digitalen Wandels“, so Duin. Bürgermeister Michael Dreier nutzte in seinem Grußwort die Gelegenheit, die Stärken des IT-Standorts Paderborn zu betonen. Er wies darauf hin, dass Paderborn im Rahmen des digitalen Wandels die Rolle eines Motors übernehmen könne – und zwar durch die außergewöhnliche Kombination von starken Unternehmen und ausgezeichneten F&E-Kompetenzen. Zu den weiteren Sprechern gehörten u. a. Winfried Holz, CEO Atos Deutschland, Prof. Dr. Wilhelm Schäfer, Präsident der Universität Paderborn, sowie Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Jürgen Appelrath von der Universität Oldenburg und Vorstandsmitglied von OFFIS, dem Oldenburger Forschungs- und Entwicklungsinstitut für Informatik.

Das Team des C-LAB nutzte den Tag jedoch nicht nur, um den ca. 200 angereisten Gästen einige der zahlreichen, in den vergangenen drei Jahrzehnten durchgeführten Projekte und die dort erzielten Ergebnisse näher vorzustellen, sondern auch für ein freundschaftliches Wiedersehen und für viele anregende Gespräche mit ehemaligen Kolleginnen und Kollegen.