Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen

EAST-EEA - Embedded Electronic Architecture

Die Notwendigkeit, die immer komplexer werdenden elektronischen Funktionen in den Fahrzeugen von heute und morgen effizient zu entwickeln und unterhalten ist offensichtlich. 

Das Ziel von EAST-EEA ist es, eine wirkliche Integration der elektronischen Funktionen zu ermöglichen durch die Definition einer offenen Architektur für die Interoperabilität von Hardware und Software bei hochgradig verteilter Hardware. 

Dies wird durch eine auf ein "Middleware"-Konzept ausgerichtete Schichtenmodell-basierte Architektur erreicht, die Schnittstellen und Dienste bereit stellt, die die Portabilität von Modulen eingebetteter Software auf hohem Qualitätsniveau unterstützen. Diese Architektur umfasst sowohl übergreifende als auch firmenspezifische Anwendungen. 

C-LAB arbeitet hier auf den folgenden Gebieten mit: Modellierung(sprachen), automatisierter Werkzeug-Einsatz, Protokolle und Mensch-Maschine-Schnittstelle.

Projektförderer: BMBF (im ITEA-Kontext)
Projektlaufzeit: 05/2001 - 07/2004
Beteiligte Partner: DaimlerChrysler, Siemens VDO, Bosch, BMW, Audi, Opel, Vector Informatik Stuttgart, ETAS Stuttgart, ZF Friedrichshafen sowie weitere außerdeutsche ITEA-Partner
Kontakt: Matthias Niemeyer, C-LAB
Dr. Joachim Irion, IMC, Projektleitung