Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen
|

Ruderübergabe im C-LAB

Prof. Dr. Franz-Josef Rammig gibt die universitäre Leitung des C-LAB nach über 25 Jahren an den neuen Vorstand Prof. Dr. Gregor Engels ab.

Als das Cadlab 1986 offiziell eingeweiht wurde, war Prof. Dr. Rammig bereits der universitäre Leiter der Kooperation. Das Cadlab wurde damals mit Unterstützung von Heinz Nixdorf gegründet, um die universitäre Forschung und die industrielle Praxis in ein Boot zu bringen. Heinz Nixdorf hatte schon früh erkannt, welchen Wert die Universität und vor allem die Informatik für die Industrie hat - sei es wegen der inhaltlichen Themen als auch wegen der Nachwuchsförderung.

Prof. Dr. Rammig war damit seit der Gründung des damaligen „Cadlab“ mit an Bord und verstand es dank seiner Fähigkeiten im Team (mit wechselnden industrieseitigen Vorständen) zu arbeiten und seinem Weitblick für die richtigen Themen, Mitarbeiter, Projekte und deren Zukunftstechnologien stets den „Tanker Cadlab“ sicher auch durch unruhige Gewässer zu lenken. Sein Weitblick war es auch, aus dem auf den rechnergestützten Schaltungsentwurf spezialisierten Cadlab die heutige Innovationswerkstatt C-LAB zu machen.
Das C-LAB hat es zu großen Teilen ihm zu verdanken, dass es auch in dieser finanziell weltweit unsicheren Lage und mit dem neuem industriellen Partner Atos nicht auf Grund läuft, sondern gestärkt in die Zukunft blicken kann.

Mit seiner Arbeit als uniseitiger C-LAB Vorstand und als Dekan der Fakultät Elektrotechnik, Informatik und Mathematik der Universität Paderborn hat Prof. Rammig wesentlich dazu beigetragen, die Bedeutung des Technologietransfers in der Universität Paderborn aufzubauen und zu prägen. Ebenso ist er entscheidend mitverantwortlich dafür, dass die Informatik in Paderborn über das C-LAB enorme Drittmittelsummen einwerben konnte.

Aufgrund seiner aktuellen Lebensphase kurz vor dem Eintritt in den Ruhestand entschied Prof. Rammig nun, dass es an der Zeit ist, das Ruder abzugeben. Übernommen hat Prof. Dr. Gregor Engels, welcher sich ebenfalls seit dem Beginn seiner Zeit in Paderborn für den Technologietransfer einsetzt. 

Professor Engels promovierte 1986 im Fachgebiet Informatik / Softwaretechnik und erhielt 1991 einen Lehrstuhl für Software Engineering und Informationssysteme an der Universität Leiden (NL). 1997 nahm er eine C4-Professur an der Universität Paderborn für den Bereich Datenbank- und Informationssysteme an. Seit 1999 war Professor Engels Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat des C-LAB.
Seit 2005 ist er Vorstandsvorsitzender und Mitbegründer des Multi-Public-Private-Partnership (PPP) Technologietransferinstituts s-lab - Software Quality Lab der Universität Paderborn.
Außerdem initiierte er das Paderborner Forum „Industrie trifft Informatik“, das seit mehr als 10 Jahren den Dialog zwischen lokalen Unternehmen und der Informatik-Forschung der Uni Paderborn unterstützt.

In der Zukunft wird das strategische Ziel lauten, den Technologietransfer weiter zu stärken indem die Produktivität und das Know-How der beiden Labs (s-lab & C-LAB) gebündelt werden.

Obwohl Prof. Dr. Rammig den Vorstand verlässt, bleibt er dem C-LAB erhalten. Er ist vom Präsidium der Universität zum Wissenschaftlichen Beirat des C-LAB berufen worden und übernimmt den Vorsitz dieses Gremiums. Er übernimmt dieses Amt von Prof. Dr. Wilfried Hauenschild, der, mit einer kurzen Unterbrechung, seit 1991 den Wissenschaftlichen Beirat des C-LAB leitete. 

Das C-LAB bedankt sich ganz herzlich für den unermüdlichen Einsatz, den Prof. Dr. Rammig und Prof. Dr. Hauenschild für das C-LAB geleistet haben, und wünscht beiden für die weitere Zukunft alles Gute.