Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen
|

C-LAB präsentiert in Zusammenarbeit mit der kachel GmbH und der Technologietransferstelle der Universität Paderborn einen "Patentworkflow" auf der CeBIT

Universitätswissen gewinnbringend Verwerten - Mit dem "Patentworkflow" zu einfachen und erfolgreichen Patentanmeldungen

Die Universitäten müssen zunehmend selbst finanzielle Mittel aus ihrem Wissen schöpfen.  Patente sind hier eine zentrale Möglichkeit. Ferner sind die Mitarbeiter der Hochschule durch den §42 des Arbeitnehmererfindungsgesetzes dazu verpflichtet, ihre Forschungsergebnisse und Erfindungen der Hochschule zu melden.

Bis zur erfolgreichen Verwertung sind viele Personen involviert, die miteinander agieren und umfangreiche Informationen (Dokumente) austauschen. Um die Administration dieser Vorgänge zu vereinfachen, Beteiligte leichter einzubinden sowie Kommunikationswege zu verkürzen, wird der gesamte Vorgang mit einer webbasierten Lösung unterstützt.

Dazu wurden die ursprünglich auch aus Forschungsarbeiten entstandenen Systeme Ginger (Geschäftsprozessmanagement) sowie VKC (Dokumentenmanagement) eingesetzt und zusammen mit den Partnern <link http: www.kachel.biz>kachel GmbH und der <link http: uniconsult.uni-paderborn.de>Technologietransferstelle der Universität Paderborn als Patentworkflowsystem für Universitäten realisiert.

Die Lösung wird auf der CeBIT auf dem Stand "Innovationsland NRW" der Landesregierung, Halle 9/Stand C16 präsentiert.

  • VKC
  • <link http: www.cebit.de>CeBIT