Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen

R2B - Robot to Business

Das Projekt R2B wird vom Bundesministerium für Wirtschaft (BMWi) gefördert und hat zum Ziel, technische Prozesse ausgehend von den Anwendungsfällen Landmaschinen, Betonpumpen und IT-Wartung aus übergreifenden Geschäftsprozessen heraus zu konfigurieren und - soweit möglich und angemessen - automatisch ablauffähig zu machen. 

Speziell in diesen Branchen besteht ein besonderer Handlungsbedarf, da Geschäftsprozesse in der Land-, Bau- und Servicewirtschaft durch Abhängigkeiten der einzelnen Arbeitsverfahren sowie durch nicht planbare Einflüsse, wie z. B. technische Störungen oder Witterungseinflüsse gekennzeichnet sind. Im Projekt sollen daher Technologien und Lösungen entwickelt werden, mit denen sich solch dynamische Geschäftsprozesse sicher beherrschen lassen. 

Systeme sollen aufgesetzt werden, die sich wie Organismen verhalten und sich selbständig an die Bedürfnisse der Umwelt und der Anwender anpassen. Das vorliegende Projekt soll daher teilautonome Prozesse und mobile Maschinen in dynamische Geschäfts- und Dienstleistungsmodelle integrieren. Dabei werden Prozessabläufe realisiert, die an stochastische Einflüsse und an den Einsatz in eher handwerklich geprägter Umgebung dynamisch anpassbar sind. Der Datenaustausch zu den statischen Abläufen wird realisiert: Maschinen und Prozesseinheiten werden sich selbständig in Arbeitsabläufe integrieren. Daraus folgt eine Verhaltensorientierung dieser komplexen Systeme, was eine teilautonome Betreuung komplexer verteilter heterogener Anlagen möglich macht.

Im Projekt wird als ein Ergebnis ein generisch aufgebauter Prozesskonfigurator für die Anwendungsfälle erstellt. Somit entsteht ein Vorgehensmodell, das sich auf verschiedene Anwendungsfelder übertragen lässt. Mit dem entstehenden Lösungsbaukasten können mobile und dynamische Geschäftsprozesse dann mit auf Basis von Web Services implementiert werden. C-LAB ist im Projekt vor allem an der Erstellung der System- und Technologiebasis beteiligt. Zugrundelegende Technologien sind hierfür Web Services, Peer-to-Peer-Technologien sowie Formen der Ad-hoc-Kommunikation. C-LAB wird dadurch vor allem seine Positionierung im Themenfeld des Organic Computing weiter ausbauen und stärken.

Projektförderer: BMWi
Projektlaufzeit: 10/2006 - 03/2010
Beteiligte Partner:
 Claas Selbstfahrende Erntemaschinen GmbH, Siemens AG, CADsys, eck*cellent IT GmbH, Landwirtschaftsberatung Mecklenburg-Vorpommern/Schleswig-Holstein (LMS), Institut für Angewandte Informatik und Formale Beschreibungsverfahren (AIFB)/TU Karlsruhe sowie das Forschungsinstitut für Rationalisierung (FIR)/RWTH Aachen
Kontakt: Matthias Niemeyer, C-LAB, Project Manager; Thilo Steckel, Claas, Coordinator
Projekt-Homepage: http://www.r2b-online.de/