Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen
|

Studie "Schnittstellen zwischen Cyberspace und realer Welt" erschienen

In der IKT.NRW-Schriftenreihe ist eine Studie zu Cyber Physical Devices (CPD) erschienen. 

Cyber Physical Systems (CPS) interagieren mit der realen Welt: Warenströme werden autonom gesteuert, Produktionsmaschinen passen sich selbstständig an veränderte Anforderungen an, in Energienetzen sorgen intelligente Technologien dafür, dass der Strom immer dort ankommt, wo er gerade benötigt wird.

Die Schnittstellen, die diese Interaktionen möglich machen, bezeichnet man als "Cyber Physical Devices" (CPD). Das können Sensoren sein, die Daten aus der Umwelt erfassen und Aktoren, die (weitere) Aktionen auslösen. Aber auch Smartphones, Datenbrillen, Autos und ganze Produktionsanalagen spielen eine zunehmende Rolle, wenn sie - über eine Kommunikationsinfrastruktur miteinander vernetzt - Teil des CPS werden. ... Interesse geweckt? Sie kommen Sie direkt zur Studie (PDF).

Autoren der Studie sind: Bernd Kleinjohann, Lisa Kleinjohann und Gregor Engels (alles C-LAB)